Öffentliches Mitwirkungsverfahren ZPP Nr. 22 vom 4. April bis 12. Mai

mehr

Aktuelles

Kopfläuse

In der Gemeinde Schwarzenburg findet zweimal jährlich eine flächendeckende Untersuchung bei allen Kindern des Kindergartens und der Primarstufe statt. Die Köpfe der Kinder werden von dafür ausgebildeten Erwachsenen kontrolliert.
Über den Termin werden Sie im Voraus informiert.

Wir bitten die Eltern, die Kinder mit gewaschenen und leicht zu öffnenden (keine kunstvolle Haarpracht) Frisuren zu schicken. Bitte auch kein Haargel verwenden. Falls Ihr Kind krank ist, kommt es zur Nachkontrolle und wird dort untersucht. Die Lehrpersonen sind bei der ersten Kontrolle dabei, sie nehmen die Ergebnisse auf, untersuchen jedoch keine Kinder!

Nach der Kontrolle erhalten alle Kinder den Befund schriftlich, um ihn zu Hause abzugeben. Ist der Befund positiv, beginnen Sie bitte sofort mit der Behandlung und kommen danach zur Nachkontrolle. In der Drogerie oder Apotheke werden Sie bezüglich Behandlungsmittel und -vorgehen fachspezifisch beraten. Ihr Kind wird von Ihnen oder einer erwachsenen Person zur Nachkontrolle begleitet. Es ist möglich, dass noch eine zweite Kontrolle nötig ist.

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind während des ganzen Jahres regelmässig untersuchen und entsprechend behandeln. Vor allem nachdem es mit anderen Kindern zusammen gewesen ist (Geburtstagsparty, Übernachtung, Lager,...). Stellen Sie einen Befund fest, melden Sie dies bitte umgehend der Lehrperson. Die Lehrperson informiert die Leiterin des Läuseteams und die Eltern der Klasse (ev. auch andere Klassen, falls es dort Geschwister hat), damit alle ihre Kinder untersuchen und nötigenfalls auch behandeln können. Wird an der gleichen Klasse nach einer Woche nochmals ein Befund gemeldet, verständigt die Lehrperson die Schulleitung, welche die nötigen Schritte einleitet.

Läuse sind zwar lästig, begleiten aber unseren Alltag und gehören dazu. Ein Befall hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Läuse suchen sich gesunde „Plätze“ und springen nicht, sondern krabbeln.

Kinder sollen ihre sozialen Kontakte pflegen, dies gehört zu ihrer Entwicklung!

Leiterinnen des Läuseteams

Simone Baumer, 031 735 50 38
Gaby Zatti, 031 731 20 73

Merkblatt zur Behandlung von Kopfläusen

www.lausinfo.ch